Höhenfenster

Posted on 11/06/2013

Wie Sie möglicherweise wissen, kann ein Höhenfenster nicht auf herkömmliche Weise geliefert werden.

Es müssen in der Tat folgende Vorkehrungen getroffen werden, wenn der Montageort mehr als 900 m über dem Meeresspiegel liegt:

  • Erzeugung eines Unterdrucks in der Verglasung (während der Herstellung der Verglasung).
  • Umgehende Montage der Verglasung.
  • Auf einen thermischen Bruch achten. In großer Höhe ist diese Gefahr größer, da die Strahlung direkter ist. Somit können jegliche Schatten, die auf die Verglasung fallen (Vordach, anderes Gebäude usw.) schneller zu einem thermischen Bruch führen als in geringer Höhe.

Vor dem Hintergrund dieser besonderen Beanspruchung und der steigenden Nachfrage haben wir investiert, um auf Kundenanfragen außerhalb unserer Grenzen reagieren zu können. 

Diese Investition ermöglicht die Erzeugung eines Unterdrucks in der Verglasung, durch den der Druck in großer Höhe nicht zu einer Beanspruchung im Glas führt, durch die es brechen könnte ...

Back to overview
 
 

Newsletter

Abonnieren Sie den Sprimoglass Newsletter.